*
Menu
Startseite Startseite
Termine Termine
►Forum LA21 Mainz ►Forum LA21 Mainz
Plenum / Rundbriefe Plenum / Rundbriefe
Hintergründe: Die AGENDA 21 Hintergründe: Die AGENDA 21
Veranstaltungen Veranstaltungen
►Ausstellung WIR BAUEN UM! ►Ausstellung WIR BAUEN UM!
Infoseite und Ausstellerliste Infoseite und Ausstellerliste
Bildergalerie der Ausstellung Bildergalerie der Ausstellung
►Arbeitskreise ►Arbeitskreise
AK Entwicklungszusammenarbeit AK Entwicklungszusammenarbeit
►AK Verkehr ►AK Verkehr
AK Verkehr Projektdetails AK Verkehr Projektdetails
AK Gesundheit und Ernährung AK Gesundheit und Ernährung
AK Naturnahes Grün AK Naturnahes Grün
AK Ebersheim AK Ebersheim
AK Wohnen AK Wohnen
weitere Themen weitere Themen
►Mainzer Netzwerk ►Mainzer Netzwerk
action 365 action 365
Talentmarkt Talentmarkt
►Die EnergieSparer Startseite ►Die EnergieSparer Startseite
Recyclingpapier Recyclingpapier
Mitmachen Mitmachen
Tipps & Stories Tipps & Stories
Links mit Kommentaren Links mit Kommentaren
Kontakt Kontakt
Kontakt bestätigt Kontakt bestätigt
Impressum Impressum
Sitemap/Intern Sitemap/Intern
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Suche

Logo20JahreLA21Mainz

                Tu´ heute was für morgen

Das Forum Lokale Agenda 21 Mainz besteht aus Bürgern, die sich im Mainzer Agendaprozess auf unterschiedlichste Weise engagieren. Wir sind in verschiedenen Arbeitskreisen oder in Vereinen organisiert.

Wir arbeiten gemeinsam mit der Stadt Mainz. Der Stadtrat beschloss im Dezember 1997 die "Zukunftsinitiative Mainz - Lokale Agenda 21".
Lesen Sie den Beschluss hier links. Er gilt als Startpunkt des AGENDA21-Prozesses.


Logo Forum Lokale AGENDA 21 Mainz

1997 haben wir uns als "Forum für Umwelt und Entwicklung Mainz" gegründet. Unser erster Schwerpunkt war die Entwicklungszusammenarbeit. In den Folgejahren haben sich weitere thematische Arbeitskreise gegründet.

Unser Logo zeigt das "Mainzer Rad", das zur Hälfte zum Globus umgewandelt ist.
Es symbolisiert den bekannten Slogan "global denken, lokal handeln".

Unsere Engagement steht unter dem Motto "Tu´ heute was für morgen".



Unsere Themen

Zur Zeit sind folgende Arbeitskreise aktiv:

Das Forum LA21 Mainz ist jedoch keine geschlossene Veranstaltung. Viele andere Initiativen beteiligen sich am Lokale Agenda 21-Prozess in Mainz und formen damit das "Mainzer Netzwerk".  Auch der Verein "Die EnergieSparer e.V.", der "Tauschring", AGIL, der Weltladen, action 365, ISUV, Naturschutzverbände,  Mainzer Stadträte und andere sind gleichberechtigte Teilnehmer unserer Veranstaltungen und des Plenums. 
Kommen Sie dazu!

Bei den Terminen und im AGENDA-Rundbrief

                                                                                                               

So unterstützen Sie uns

Spenden Sie eine kleine Summe für ein zukunftsfähiges Mainz! Wir verwenden unsere Mittel sehr sparsam unter anderem für Informationsveranstaltungen für die Mainzer. Das Forum selbst ist kein Verein und kann daher keine Spendenbescheinigungen für das Finanzamt ausstellen.  Sie können sich aber bei uns informieren, wie unsere Gelder verwendet werden.

Bankverbindung

Unterwegs f.e.g. Welt, Forum LA 21
Pax Bank
BLZ: 370 601 93
Konto-Nr.: 4005515020

 

Kontaktieren Sie uns im öffentlichen Plenum (Termine alle 8 Wochen), den Arbeitskreissitzungen oder Veranstaltungen. Schauen Sie unter Mithilfe benötigt, wenn Sie projektbezogen mitmachen wollen. Oder bringen Sie Ihre Initiative oder Verein mit ins Mainzer Netzwerk ein. >> zum Kontaktformular.


Auswahl von Dokumenten unter Mitwirkung des Forum Lokale AGENDA 21 Mainz

Handlungsprogramm für eine nachhaltige Entwicklung der Stadt Mainz

Unter anderem wurde wie 1997 beschlossen ein Handlungsprogramm erstellt. Das Handlungsprogramm ist eine Kooperation von Verwaltung, Stadtratsparteien und Bürgern.
Die Vorschläge der Bürger wurden entweder vom Forum Lokale Agenda 21 gebündelt, oder schriftlich eingereicht,
oder während einer offenen Diskussionsveranstaltung im März 2002 aufgenommen.
Das Ergebnis: In 17 Handlungsfeldern wurden Zielvorgaben zusammengestellt. In jedem Handlungsfeld lässt sich nachlesen, was schon getan wird, und was schon erreicht wurde.
>>zum 1. Teil


Der zweite Teil enthält die Handlungsempfehlungen, bewertet nach Dringlichkeit.
>> zum 2. Teil


Im dritten Teil geht es darum, die Fortschritte zu messen. Messgrössen (Indikatoren) werden vorgestellt. Das Werk wird abgerundet von Prüffragen zur Nachhaltigkeit und Erläuterungen zu den Beteiligten.
>> zum 3. Teil

Wie ging es weiter mit dem Handlungsprogramm?
Im Jahr 2003 wurde ein Nachhaltigkeitsbericht erstellt - Er soll die politischen Gremien, die Verwaltung, die in der Lokalen Agenda 21 engagierten Bürgerinnen und Bürger sowie die interessierte Öffentlichkeit informieren, Bewusstsein schaffen
und zu Diskussionen anregen. Er schildert und bewertet die bisherigen Leistungen zur nachhaltigen Entwicklung und ist damit eine wichtige Grundlage für weitere Planungen nud Aktivitäten.

Im Herbst 2006 wurde ein neuer Nachhaltigkeitsbericht fertiggestellt, der auf www.mainz.de/agenda21 abrufbar ist.

Das Handlungsprogramm enthält wichtige Leitlinien für unsere Arbeit, doch viele neue Gruppen und Ideen sind dazugekommen.

Reparaturführer

Hervorhebung von Second-Hand-Verkauf, Verleih, besonderen Leistungen im Sinne eines nachhaltigen Konsums. Die Broschüre entstand in Kooperation mit der Handwerkskammer Rheinhessen.


Lebensmittelführer

Broschüre des AK Konsum des Forums Lokale AGENDA 21 Mainz

· Adressen von direkt vermarktenden Landwirten mit Angaben von Öffnungszeiten, Angebot im Jahresverlauf,    
  Extras (z.B. Weinproben, Hoftiere), Serviceangebote, Belieferung von Märkten
· Erläuterungen zu Anbauverbänden und -formen, Direktvermarktung
· Jahreszeitentabelle für Obst und Gemüse, regionale Rezepte

Energiekonzept Mainz 2005-2015 Energie und Verkehr

Das vom IFEU aus Heidelberg im Auftrag der Stadt Mainz geschaffene Konzept beinhaltet eine Reihe von Vorschlägen des AK Verkehr im Forum Lokale AGENDA 21 Mainz.

Flyer "Kampagne Fairtrade - Stadt Mainz"

Der Mainzer Stadtrat hat im April 2011 beschlossen, sich an der weltweiten Fairtrade-Stadt-Kampagne zu beteiligen. Der Faire Handel einer breiten Produktpalette ermöglicht Produzenten in Entwicklungsländern eine menschenwürdige Existenz. Seit Mai 2013 sind wir "Fair Trade Town".

Textilführer "Öko fair shoppen in Mainz"

Er ist 2016 im Rahmen der Fairtrade-Stadt Kampagne Mainz entstanden und informiert darüber, wo sich in Mainz Geschäfte befinden, die Textilien mit entsprechenden Gütesiegeln anbieten. Im Mittelpunkt stehen dabei Sozial- und Umweltstandards, die es im Textilbereich gibt. Aber auch das Angebot an Second-Hand und Kleidertausch-Börsen, sowie neue und innovative Ideen aus der Textilbranche wurden mit aufgenommen.
 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail