Gesund ernähren

TIPP # 1: Vitalstoffreiche Vollwertkost

Erfahrungsbericht des AK Gesundheit und Ernährung der Lokalen AGENDA 21
der Stadt Mainz und Gesundheitsforums Mainz-Wiesbaden:

Die vitalstoffreiche Vollwertkost mit einem hohen Frischkostanteil kann Krankheiten positiv beeinflussen, von denen die Schulmedizin sagt, dass sie nicht heilbar sind und auch nicht bekannt ist, welches die Ursachen sind.

Frau Maria V. aus Hochheim litt jahrelang an einer kollagenen Collitis, das ist eine entzündliche Darmerkrankung des Dickdarms mit starken Durchfällen. Dazu kam eine chronische Bronchitis. Sie lief von einem Arzt zum nächsten, aber außer Cortison konnten diese nichts für sie tun.

Seit sie die Kochkurse des AK Gesundheit und Ernährung besucht hat, ernährt sie sich vollwertig, tiereiweißfrei mit einem hohen Frischkostanteil. Ihre Bronchitis ist völlig verschwunden und Collitis können die Ärzte nicht mehr bei ihr feststellen.

Ein anderer Fall:

Ein achtjähriger Junge litt seit seinem dritten Lebensjahr an Neurodermitis, ein Martyrium für das Kind. Er ernährte sich überwiegend mit Fabriknahrungsmitteln, besonders auch Süßigkeiten. Die Mutter besuchte damals einen Vortrag im Rathaus mit dem Referenten Dr. Birmanns zum Thema „Allergien“. Die Mutter verstand sofort die Zusammenhänge und stellte augenblicklich die Ernährung um. Nach vier Wochen war die Haut des Jungen sauber, bis auf ein paar Stellen in den Kniekehlen.

TIPP # 2: Veggieday Rheinland-Pfalz

Die Entscheidung für Fleisch hat weltweite Auswirkungen. Es besteht ein enormer Flächenbedarf – auf einem Drittel des weltweit kultivierten Landes wachsen Getreide, Soja und Mais als Futtermittel. Der Anbau findet hauptsächlich in den Ländern des globalen Südens statt und zerstört dort natürliche Lebensräume, Millionen von Menschen verlieren ihre Nahrungs- und Existenzgrundlage.

Regional – ökologisch – fair: Der Veggieday Rheinland-Pfalz ist ein Kooperationsprojekt des Entwicklungspolitischen Landesnetzwerks Rheinland-Pfalz ELAN e.V., dem NABU Rheinland-Pfalz e.V. und der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz. Bildungsangebote wie Vorträge, workshops und Mitmach-Aktionen richten sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Print Friendly, PDF & Email