Nachhaltiger Konsum

TIPP #1 – Produkte aus der Region kaufen

Warum? Regionale Produkte schaffen und sichern Arbeitsplätze in der Region. Steuereinnahmen ermöglichen mehr Ausgaben der Kommunen für ihre Einwohner. Kürzere Wege zwischen Herstellern und Verbrauchern schonen die Umwelt.

Der Mainzer Altstadtmarkt wurde von der Lokalen AGENDA 21 Mainz ins Leben gerufen. Jeden Donnerstag von 11-18 Uhr am Hopfengarten/Graben am Ende der Augustinerstraße. Vieles für den täglichen Bedarf wird hier direkt vom Erzeuger verkauft!

Darüber hinaus listet der Einkaufsführer „Lebensmittel – frisch aus Mainz und Umgebung“ der LA21 Mainz Direktvermarkter aus der Region Mainz und Rheinhessen auf. Nicht nur zahlreiche Obst- oder Weinhändler samt Öffnungszeiten und Adressen, sondern auch die Bedeutung von Gütesiegeln, Rezepte, Übersicht von Wochenmärkten und mehr können Sie erfahren.
Der Einkaufsführer liegt beispielsweise im UI Umweltinformationszentrum (Domenikanerstraße 2) für Sie bereit. Er ist nicht mehr bei allen Adressen up to date, aber im UI können Sie noch mehr aktuelles Informationen finden.

TIPP #2 – Öko Fair Shoppen in Mainz

Der 83seitige, dennoch sehr handliche und informative Textilführer Öko Fair Shoppen in Mainz, ist 2017 erschienen und wird monatlich online aktualisiert.

Mode und verantwortungsvolles Einkaufen stehen in Mainz nicht im Widerspruch. Der Öko-faire Textilführer listet zahlreiche Geschäfte in Mainz auf, die Kleidung mit mindestens einem oder mehreren ökologischen und fairen Siegel anbieten. Im Mittelpunkt stehen Sozial- und Umweltstandards, die es im Textilbereich gibt, das Angebot an Second-Hand-Kleidung und Kleidertausch-Börsen, sowie neue und innovative Ideen aus der Textilbranche.

TIPP #3 – Gütesiegel

Gütesiegel, Label, Logos, wohin man schaut. Aber wofür stehen sie, und welche Produkte sind vorteilhaft bei den Herstellungsbedingungen, für die Umwelt und für Sie als Konsument? Eine Übersicht bieten Label Online und Siegelklarheit.

Diskutieren Sie in der Online-Community von Utopia über strategischen Konsum!

TIPP #4 – Repair Café

In und um Mainz gibt es inzwischen mehrere Repair Cafés. Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden sind erbeten. Ggfs. fallen Kosten für notwendiges Material und Ersatzteile an. Das Repair Café ist offen für jeden Interessierten. Wer nichts zu reparieren hat, nimmt sich eine Tasse Kaffee oder hilft jemand anderem bei der Reparatur. Wer mitmachen will, ist herzlich willkommen. Schauen Sie einfach mal rein.

Repair Café Mainz

Das Repair Café Mainz ist eine Initiative der Fachstelle Gesellschaftliche Verantwortung im evangelischen Dekanat Mainz und Teil der internationalen Repair Café-Bewegung, die von Martine Postma ins Leben gerufen wurde.

Das Repair Café und der Treff zum Kleidertausch finden in der Regel jeweils am letzten Freitag im Monat von 18.00 Uhr bis 20.30 Uhr statt.

Repair Café Mainz-Ebersheim

Die Bürgergesellschaft Ebersheim veranstaltet seit 2018 ein Reparatur-Café. Einmal im Quartal – und zwar immer am mittleren Samstag im mittleren Monat von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr  (siehe Termine) – füllt sich der Ebersheimer Sitzungssaal mit Besuchern. Neben Freunden und Bekannten bringen sie vor allem defekte Alltagsgegenstände mit. Maschinen und Haushaltsgeräte mit und ohne Kabel, kaputtes Spielzeug, Fahrräder, Computer und Drucker. Für alle, die auf die jeweilige Reparatur ein wenig warten müssen, gibt es im Café-Bereich Tee oder Kaffee sowie im Mai und August verschiedene Kuchen und im November einen warmen Eintopf.

Repair Café AKK

Wann und wo: an jedem 2. Samstag im Monat von 10:00 bis 13:00 Uhr; Bürgerhaus Mainz-Kastel Nebeneingang links (VHS AKK), Zehnthofstraße 41, Untergeschoß, 55252 Mainz-Kastel

Kontakt: Repair Cafe AKK
c / o Martin Klink
klink-kastel[at]arcor.de
Tel: 0176-91315544

Repair Café Wiesbaden

Das Repair Café Wiesbaden ist eine Veranstaltung des Volksbildungswerks Klarenthal e.V., Geschäftsstelle, Graf-von-Galen-Straße 3, 65197 Wiesbaden. Geöffnet ist es jeden 1. Samstag im Monat von 10 – 13 Uhr im Vereinsheim des 1. SC Kohlheck, Schönbergstraße 74.

Repair Café Nieder-Olm

Dieses Repair Café Nieder-Olm ist eine Initiative des Seniorenbeirats der Verbandsgemeinde Nieder-Olm, der aus den gewählten Mitgliedern aller 8 Ortsgemeinden besteht. Mitreparierer und Helfer für alle Bereiche des Repair Café sind immer sehr willkommen. Es findet statt jeden zweiten Samstag im Monat, von 10:00 bis 14:00.

Informationen unter 06136/45948, info[at]repaircafe-vg-nieder-olm.de

Print Friendly, PDF & Email