Wohin bloß damit?

TIPP #1 – Handy-Recycling

Das Handy wird nicht mehr gebraucht, und es gibt keinen, dem man es schenken kann?
Dann am besten im UI UmweltInformationsZentrum (Steingasse 3-9) abgeben. Das unterstützt den NABU.

TIPP #2 – Kartuschen-Recycling

Leere Druckerpatronen und Tintenkartuschen zu Geld machen? Ein deutsches Recyclingunternehmen nimmt zahlreiche Modelle zurück und hat schon zehntausende Kunden. Mehr auf der Website von GeldFürMüll.

TIPP #3 – Tausch-und Verschenkmarkt

Zu schade für den Müll? Was für den einen nutzlos ist und weggeworfen werden soll, kann ein anderer vielleicht noch gebrauchen. Oft weiß aber der eine leider nichts vom anderen.

Um die Interessenten unkompliziert zusammen zu führen, gibt es dafür nun einen nicht-kommerziellen Tausch- und Verschenkmarkt. Jeder kann hier kostenlos und ganz einfach privat tauschen, verschenken und suchen. Gut erhaltene Möbel, funktionstüchtige Elektrogeräte oder andere Gebrauchsgegenstände können hier einen neuen Besitzer finden. Je genauer die Beschreibung der Angebote ist, desto besser kann sich ein anderer ein Bild davon machen.

Mit dem Tausch- und Verschenkmarkt hat der Entsorgungsbetrieb der Stadt Mainz für seine Kundinnen und Kunden einen regionalen kostenlosen und nicht kommerziellen Internet-Markt eingerichtet. Ziel ist die Förderung der Abfallvermeidung und somit auch der Umweltschutz.

Print Friendly, PDF & Email