Download & Links

Kommentierte Linkliste

Mainzer Netzwerk

Talentmarkt – der Mainzer Tauschring

Gesundheitsforum Mainz-Wiesbaden –  vitalstoffreiche Vollwertkost, Koch- und Backkurse, Vorträge, Praxiskurse, Rezepte

Mainzer Naturschaugarten „Lindenmühle“

Weltladen Unterwegs – Eine-Welt-Laden in der Mainzer Innenstadt.

Homepage der Stadt Mainz – Hier finden Sie weitere Informationen zur Lokalen Agenda 21.

Im Umweltladen erhalten Sie qualifizierte und kostenlose Beratungen zu praktisch allen Fragen des Umweltschutzes in Haus und Garten sowie zum Thema Abfall und Mobilität. Aktuelle Ausstellungen und anschauliche Modelle machen diese Informationen plastisch und erfahrbar. Und natürlich gibt es begleitende Infoblätter und Broschüren zum Mitnehmen.

ISUV ist Ansprechpartner für Menschen, die Probleme bei Trennung und Scheidung haben. Dabei liegt das Schicksal der Kinder ISUV ganz besonders am Herzen. Die Selbsthilfeorganisation will zur allgemeinen Verbesserung der Rechtslage im Bereich des Familien- und Unterhaltsrechts
beitragen.

Verein „Kinder im Mittelpunkt“ – Wenn Sie Kinder mit Geld- oder Sachmitteln unterstützen können, nehmen Sie Kontakt zu KIM auf.

Die meisten Menschen wünschen sich ein selbstbestimmtes und eigenständiges Leben in den eigenen vier Wänden, auch im Alter und bei Pflegebedarf. Auch bei jüngeren Menschen wächst der Wunsch nach alternativen, gemeinschaftlich organisierten und generationenübergreifenden Wohn- und Lebensformen.
Die Landesberatungsstelle Neues Wohnen Rheinland-Pfalz ist im ganz Bundesland vernetzt und bietet einen Überblick über Wohnbedarfe in unterschiedlichen Lebensphasen, in den Städten und dem ländlichen Raum.

Kampagne „Fairtrade Stadt Mainz“ – Die Aktion Fairtrade-Towns ist eine weltweite Kampagne und wird in Deutschland von TransFaire.V. getragen. Er vermittelt Marktzugänge zu fairen Bedingungen für Produzentengruppen und Arbeiter aus benachteiligten Regionen des Südens. Seit Mai 2013 hat Mainz die Kriterien erfüllt, sich Fairtrade-Town zu nennen.

Engagement Global gGmbH – Service für Entwicklungsinitiativen ist die Ansprechpartnerin in Deutschland für entwicklungspolitisches Engagement, deutschlandweit und international.
Mit Engagement Global gibt es erstmalig in Deutschland eine zentrale Anlaufstelle für die Vielfalt des entwicklungspolitischen Engagements sowie der Informations- und Bildungsarbeit.

Lokale Seiten

Homepage der Stadt Mainz

Energiereferat der Stadt Frankfurt – Vielseitige Infos zu Projekte wie Ökoprofit, Ausstellung über klimabewusste Ernährung oder dem Test des intelligenten Stromzählers. Link zum Klimaschutzkonzept Frankfurts

Förderverein „Römerquellen-Treff e.V.“ mit Mehrgenerationenhaus, Beratung, Kursen und Jugendzentrum.

Alte Ziegelei Mainz – Feste, Ziegeleimuseum, Theaterwerkstatt, Kindergarten und vieles mehr.

Entsorgungsbetrieb der Stadt Mainz

Umsonstladen Mainz – Viele Leute haben Dinge, die sie nicht mehr gebrauchen können oder wollen. Diese noch in Ordnung, aber liegen oft nutzlos herum, denn „eigentlich sind sie zu schade zum Wegwerfen“. Generell ist der Umsonstladen als ein Ort gedacht, der den freien und großherzigen Austausch von Waren, Ideen und Gedanken ermöglichen soll.

Oxfam Shop Mainz – Oxfam setzt sich in 98 Ländern für eine gerechte Welt ohne Armut ein. In den Oxfam Shops kann man ehrenamtlich arbeiten, Sachen spenden und secondhand einkaufen.

Arbeitskreis Umwelt Mombach – Ziel des Arbeitskreises ist aktiver Natur- und Umweltschutz in der Mombacher Umgebung. „Ein großes Aufgabengebiet sehen wir im Biotopschutz und der Erhaltung der Naturschutzgebiete in und um Mainz-Mombach, bei dem wir auch mit anderen Gruppen zusammenarbeiten. Aus diesem Bereich sind die „Patenschaft“ für das Mombacher Oberfeld und unser Einsatz für das Naturschutzgebiet „Mainzer Sand“ zu nennen.Ein weiteres wichtiges Arbeitsgebiet ist der Schutz der Weißstörche, die sich am Rheinufer zwischen Mainz-Mombach und Budenheim angesiedelt haben. Für sie haben wir mit der Hilfe vieler Spender und zweier Stiftungen ein eigenes „Schutzgebiet“ geschaffen.“

Green City Guide – Karten der Innenstadt erleichtern Touristen und Neu-Zugezogenen die Orientierung. Gutscheine für Kaffee, Kuchen oder den nachhaltigen Einkauf können direkt eingelöst werden. Jedes Jahr wird der grüne Stadtführer neu aufgelegt und bietet nachhaltig orientierten Geschäften tolle Werbemöglichkeiten. Erhältlich ist der Green City Guide in allen teilnehmenden Geschäften und Institutionen, in Buchhandlungen oder kann direkt über den Vertriebspartner Ventil Verlag bezogen werden.

Jugend in Mainz – Mitmachmöglichkeiten für Jugendliche, Kinderstadtplan, Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche, in- und außerhalb der Ferien.

Tauschring der Stadtteile AKK – Der Grundgedanke, der hinter der Idee der Tauschringe steht, ist es, Dienstleistungen ohne Geld zu erbringen. Statt Aufträge zu vergeben und Rechnungen zu bezahlen, tauschen die Mitglieder ihre Kenntnisse, Fähigkeiten und Arbeitsleistung als Nachbarschaftshilfe untereinander.

Umwelt- und Energieberatungszentrum Landkreis Mainz-Bingen – Vielfältige Informationen aus dem breiten Spektrum der Umwelt- und Energieberatung, des Klimaschutzes sowie aktuelle Angebote, Veranstaltungshinweise, Berichte zu bereits durchgeführten Veranstaltungen und auch viele Links zu regionalen und überregionalen Umweltseiten.

Angebote der Volkshochschule Mainz zum Thema „Planet Erde“.

Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau.

Unternehmen

Ökoprofit – Das erfolgreiche betriebliche Umweltberatungsprogramm im Rahmen der Lokalen AGENDA 21.

Memo – Versandhandel mit nachhaltigen Büroartikeln. Bei vielen Produkten sind Mengenrabatte möglich. Umfangreiches Angebot, von Recyclingpapier über Elektronik bis zu Möbeln.

Blitzblume Ingelheim – Elektro-Haushaltsgeräte-Reparatur mit Waschmaschinendoktor

UrStrom eG – Die Bürger-Energiegenossenschaft Mainz sucht neue Mitglieder und Mitstreiter. Dafür steht sie:
– Umweltfreundlicher Strom – „UrStrom“ von der Sonne
– Bürger der Region – für Klimaschutz und Mitbestimmung
– Jeder kann mitmachen – ein Kopf = eine Stimme
– Nachhaltige Geldanlage – gutes Gefühl

GLS Bank – Die GLS Bank ist die erste sozial-ökologische Universalbank der Welt.

Der Verband für Wirtschaft und Umwelt (VWU) e.V. ist eine Interessenvertretung und ein Netzwerk von kleineren und mittleren Unternehmen sowie Privatpersonen. Ziel des VWU ist die landesweite und branchenübergreifende Vernetzung von nachhaltigkeitsorientierten Unternehmen und Führungskräften

Ahornblatt – Mit heimischen Pflanzen lassen sich unverwechselbare, lebendige Gärten gestalten, die ein harmonischer Lebensraum sein können für Menschen, Pflanzen und Tiere.
Die Baumschule bietet Beratung, Planung, Verkauf und Nachbetreuung.

stratum unterstützt Organisationen und Unternehmen auf dem Weg zur Nachhaltigkeit.

Ecofonds Shop – Portal für grünes Geld und private Vorsorge mit Mikrofinanz-, Klimaprojekten- & SolarRendite. Mittels Newsletter ist man immer auf dem Laufenden über neue Anlagemöglichkeiten.

Agentur Frey – Kommunikation für erneuerbare Energien in Mainz. 

LA21-Seiten

Bundesverband für Umweltberatung e.V. – Mit der Durchführung und Unterstützung von Projekten liefert der bfub e.V. praxisnahe Arbeitshilfen für den Umweltschutz.

Deutsche Umwelthilfe – Die Deutsche Umwelthilfe hat unter anderem die Erarbeitung der Nachhaltigkeitsindikatoren des Handlungsprogramms „Lokale Agenda 21“ unterstützt.

Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz – Die wichtigste Unterstützung für die LA21 von Landesebene.

Der Nachhaltigkeitsrat berät die Bundesregierung in ihrer Nachhaltigkeitspolitik und soll mit Vorschlägen zu Zielen und Indikatoren zur Fortentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie beitragen sowie Projekte zur Umsetzung dieser Strategie vorschlagen. Er fördert den gesellschaftlichen Dialog zur Nachhaltigkeit mit zahlreichen Publikationen, Stellungnahmen, Projekten und Links.

Das Öko-Institut ist eine der europaweit führenden, unabhängigen Forschungs- und Beratungseinrichtungen für eine nachhaltige Zukunft.

Lokale Agenda 21 Gelsenkirchen – Neben vielen anderen Aktivitäten wurde die Broschüre „Mit kleinen Schritten die Welt retten – Tipps für Nachhaltigkeit zu Hause“ geschaffen.

Netzwerk21-Kongress – Bundesweiter Fortbildungs- und Netzwerkkongress für lokale Nachhaltigkeitsinitiativen.

AGENDA21 Treffpunkt – Private Fortsetzung der Informations- und Kommunikationsplattform im Bildungsserver learnline NRW.

Energie & Klima

In einer „Klima-Allianz“ haben sich Vertreter der evangelischen und katholischen Kirche, Entwicklungsorganisationen wie der Evangelische Entwick­lungsdienst, Brot für die Welt, die Diakonie Katastrophenhilfe und Misereor, Umwelt­verbände wie der BUND, DUH, Greenpeace, NABU und den WWF sowie weitere Organi­sationen wie der Deutsche Alpenverein und attac vereint. Insgesamt über 40 Organi­sationen veröffentlichten am 24. April 2007 einen gemeinsamen Aufruf für eine ent­schlossenere Klimapolitik. Der Aufruf ist lesenswert, weitere Aktionen werden auf der Seite vorgestellt.

Klimabündnis europäischer Städte – Aktionen zur Reduzierung des Energieverbrauchs, der CO2-Belastung, motorisierten Verkehrs. Die Unterstützung indigener Völker gehört ebenso zu den Zielen des Klimabündnis. Auch Mainz ist Mitglied.

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz treibt als starke Kraft gemeinsam mit den Menschen im Land die Energiewende voran. Im Mittelpunkt stehen dabei Einsparung, Effizienz und Erneuerbare Energien. „Wir informieren, beraten und vernetzen BürgerInnen, Kommunen und Unternehmen und geben vielfach Impulse. Und motivieren so jeden Einzelnen, das Zukunftsthema Energiewende mitzugestalten – und davon zu profitieren.“

EOR – Als neutrale Beratungs- und Informationsstelle zu Themen rund um den effizienten Einsatz von Energie und erneuerbare Energien ist die EOR in Rheinland-Pfalz die erste Anlaufstelle für Energiesparer, Bauherren, Berater, Unternehmen, Kommunen, Schulen, Kirchen und soziale Einrichtungen.

KommEN ist das Internetportal von und für Kommunen in NRW zum Thema rationelle Energieverwendung und regenerative Energienutzung.

Website der Deutschen Energieagentur (DENA) zu Energieeffizienz im Haushalt

Lichtzeichen – Initiative der Lampenhersteller. Fachkundige Infos zur Vielfalt, Recyling und Eigenschaften von Energiesparlampen.

Atomausstieg selber machen – Kampagne von 21 Verbänden, durch Stromanbieterwechsel und Aktionen gegen Atomstrom vorzugehen.

Übersichtsseite zur Ökodesign-Richtlinie – Erklärung und Informationen zum Bearbeitungsstand bei verschiedenen Gerätegruppen.

Klima sucht Schutz – Umfangreiche Informationsseite der Verbraucherzentralen.

Das CleanEnergy Project ist eine internationale Initiative für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit. Das CleanEnergy Project besteht aus einem Online-Magazin, einer schnell wachsenden Social Community und wird getragen vom GlobalCom PR-Network.

Website der Internationalen Klimakonferenzen (UNFCCC), englisch

Das Verbraucherportal stellt seinen Besuchern vielfältige Vergleichsmöglichkeiten sowie aktuelle News im Strom-, Gas- und Telefonbereich zur Verfügung. Unter anderem mit Energiespar-Ratgeber und Prüfung der im Haushalt vorkommenden Geräte.

Kliwa ist das Kooperationsvorhaben mehrerer Bundesländer „Klimaveränderungen und Konsequenzen für die Wasserwirtschaft“. Der Monitoringbericht zeigt, dass der Klimawandel bereits Realität ist.

BINE – Informationsdienst vermittelt seit vielen Jahren praxisrelevante Ergebnisse der Energieforschung – gründlich recherchiert und zielgruppenorientiert aufbereitet.

Zukunftsfähiger Lebensstil

Wir tun was RLP – Die Initiative des Landes Rheinland-Pfalz für Ehrenamt und Bürgerbeteiligung. Umfangreiche Datenbank, Seminare, Hilfsangebote, Ehrenamtskarte

Das bauteilnetz Deutschland initiiert bundesweit und regional die Wiederverwendung von gut erhaltenen Bauteilen und fördert das demontierbare Planen und Bauen.

Ecosia – Suchmaschine, die gemeinsam mit WWF und PURE mit jeder Suche Regenwald unter Schutz stellt. Für die meisten Suchen eine Alternative zu den Altbekannten.

Umweltschutz im Alltag – Ausführliche und aktuelle Website des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Weinbau und Forsten RLP

Rheinland-Pfalz isst besser – Die Website möchte den Verbraucherinnen und Verbrauchern in Rheinland-Pfalz die Bedeutung und den Wert der Lebensmittel und der Ernährung wieder nahe bringen und für die Verwendung regionaler und biologisch erzeugter Produkte werben.

Papiernetz – Ziel der Initiative ist es, nachhaltiges Wirtschaften zu fördern und die Akzeptanz von Recyclingpapier weiter zu erhöhen. Die IPR wurde im August 2000 von Unternehmen verschiedener Branchen gegründet. Inzwischen zählt sie 24 Mitglieder. Die Website ist immer aktuell und interaktiv.

Heftefinder der Initiative 2000 plus zeigt regionale Angebote an Schulmaterialien an. Helfen Sie den, den Heftefinder zu bereichern, indem Sie Angebote von Händler, die noch nicht im Verzeichnis sind, melden.

Geschäftsreisen machen einen großen Anteil am Gesamtreisevolumen in Deutschland aus. Wie Geschäftsreisende ihren Reiseweg und ihren Aufenthalt nachhaltiger und klimafreundlicher gestalten könnten, zeigt dieser Blog zum Thema „grüne Geschäftsreise“. Dort finden Sie u.a. Tipps für die CO2-Kompensation unterwegs, eine Auswahl an „grünen“ Reise-Apps sowie einen Ratgeber wie man ein „grünes“ Hotel richtig erkennt und auswählt.

Was können wir als Einzelne für eine bessere Welt tun? Wie können wir konsequent ökologisch und weltsolidarisch leben? Was gibt unserem Leben tieferen Sinn und Zuversicht? Wie kommen mehr Schönheit und mehr Freude in unser Leben? Die Initiative „Aufbruch – anders besser leben“ möchte Sie einladen, Ihre eigenen Antworten zu finden und gemeinsam mit anderen konkrete Schritte in eine zukunftsfähige Lebensweise zu gehen.

Ecoshopper – Nutzen Sie die shopübergreifende Produktsuche und den unabhängigen Preisvergleich für biologische, umwelt- und sozialverträgliche Produkte.

Ecotopten – Empfehlungen für new ecology products, von der Kleidung bis zum Fernsehen, vom Öko-Institut Freiburg. Mit Klima-Knigge.

Ökoportal – Webverzeichnis der Öko-Branche in vielen Sprachen.

Das Projekt “Ich bin’s! nachhaltig in NRW” hat zum Ziel, in Nordrhein-Westfalen eine Informationsplattform zu nachhaltigen Lebensstilen zu etablieren. Mithilfe der Website soll es Verbrauchern erleichtert werden, ihr Verhalten nachhaltig, hin zu einem klimafreundlichen Konsum zu verändern. Viele Tipps funktionieren auch weit entfernt bei uns hier in RLP!

Pure Nature – Großer Oline-Shop mit Produkten von Körperpflege bis Bauen und Renovieren. Mit Foren zu vielen Gesundheitsthemen (z.B. Allergien).

Avocado Store – Großes Shoppingportal für nachhaltige Produkte.

Die Website Verbraucherzentrale mit Links auf die VZ der Bundesländer. Alles von Finanzen über Energiesparen bis zu Nahrungsmitteln unter dem kritischen Blick der Verbraucherschützer.

Utopia – Netzwerk zur Diskussion und Bewertung nachhaltigen/strategischen Konsums.
Produktbewertungen und Diskussionen.

Lexikon der Nachhaltigkeit – Betrieben von der Aachener Stiftung Kathy Beys. Sehr vielfältig und häufig aktualisiert.

Rettet den Regenwald e.V. – Eine unterstützenswerte Organisation, die sehr aktiv mit lokalen Organisationen auf verschiedenen Erdteilen zusammenarbeitet.

Ziel der gemeinnützigen Stiftungsgesellschaft RESET ist es, das Interesse an einer nachhaltigen Entwicklung zu schärfen und Spenden (Geld, Zeit und Sachmittel) möglichst effizient einzusetzen. RESET ist für Menschen, Unternehmen und Organisationen, die gezielt und mit progressiven Methoden und Projekten für den Umweltschutz aktiv werden wollen und für mehr globale Gerechtigkeit eintreten.

Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung des Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Projekte und Diskussionen von Umweltpolitik über Sozialethik zur Arbeitswelt.

Berechnen Sie Ihren Wasser-Fußabdruck (die Menge des über den Tag im Haushalt und durch Konsum verbrauchten Wassers).

Germanwatch engagiert sich für globale Gerechtigkeit und den Erhalt der Lebensgrundlagen. Dabei konzentriert sich die NGO auf die Politik und Wirtschaft des Nordens mit ihren weltweiten Auswirkungen. Die Lage der besonders benachteiligten Menschen im Süden bildet den Ausgangspunkt der Arbeit. Gemeinsam mit Mitgliedern und Förderern und mit anderen Akteuren der Zivilgesellschaft möchte Germanwatch eine starke Lobby für eine nachhaltige Entwicklung sein.

Das Portal der VERBRAUCHER-INITIATIVE.

Label online – Website über Gütesiegel und nachhaltigen Konsum.

Öko-fair – Informationen & Branchenbuch rund um öko-fairen Handel.

Nachhaltig einkaufen – Website über nachhaltigen Konsum und engagierte Unternehmen.

Avaaz – Ein weltweites Kampagnennetzwerk mit vielen Millionen Mitgliedern, das sich zum Ziel gesetzt hat, den Einfluss der Ansichten und Wertvorstellungen aller Menschen auf wichtige globale Entscheidungen durchzusetzen.

Codecheck liefert Ihnen unabhängige Produktinformationen, um einen informierten und nachhaltigen Kaufentscheid zu ermöglichen. Je mehr Menschen bewusst einkaufen, desto mehr gesunde und nachhaltig produzierte Produkte werden verkauft. Das Ziel von Codecheck ist durch Markttransparenz einen entscheidenden Beitrag dazu zu leisten.

Alle Informationen aus dem Deutschen Bundestag, der direkt gewählten Vertretung des Volkes, die Gesetze beschließt und die Regierung kontrolliert.

Website der Mainzer Künstlerin Violetta Vollrath. Sie gestaltet u.a. umwelt- und gesellschaftpolitische Projekte und Installationen, wie z.B. die Ausstellung der LA 21 Mainz im Rathaus 2009.

Recyclingpapier-Portal – Nicht mehr topaktuell, aber übersichtliche Seite

Infos zum Umweltsiegeln, CO2-Vergleich, Erklärungen und Checklisten für ökologisch verträgliches Reisen.

Verkehr

Verkehrsclub Deutschland – Im Mittelpunkt der Arbeit des Verkehrsclubs Deutschland steht die intelligente Verknüpfung der unterschiedlichen Fortbewegungsarten. Ziel ist dabei eine Mobilität, die mit möglichst wenig Ressourcenverbrauch und geringen Umweltbelastungen auskommt − für mehr Lebensqualität.

Die URL verweist auf den Informationseingang „kommunal mobil„. Dort kann man eine Reihe von Rubriken finden, wie z.b. Einkaufsverkehr, Verkehrsplanung usw.- alles unter dem Gesichtspunkt umweltgerechte kommunale Verkehrspolitik.

Mainzigartig Mobil mit der Mainzer Verkehrsgesellschaft. Auf dem Laufenden bleiben mit RSS-Feeds oder dem Newsletter.

Mit book-n-drive haben Sie ein Fahrzeug für jeden Zweck, wann immer Sie möchten: Stunden-, tage- oder wochenweise. Die Fahrzeuge stehen an dezentralen Stationen im ganzen Stadtgebiet auf reservierten Parkplätzen bereit.

Jeden Morgen einsam und genervt im Stau? Immer höhere Spritkosten? Im Pendlernetz RheinMain können Sie kostenlos Mitfahrgelegenheiten anbieten und suchen, um Fahrgemeinschaften zu bilden.

Meldeplattform Radverkehr – Helfen Sie ihrer Kommune Mängel zu orten und tragen Sie somit dazu bei, dass Radfahrer sich zukünftig sicherer und komfortabler fortbewegen können. Die Meldeplattform verkürzt den Weg von Ihnen zur Kommune und findet sofort den richtigen Ansprechpartner. Für teilnehmende Kommunen aus der Region Frankfurt RheinMain.

Drivy – Privates Autoteilen inklusive Versicherung. Die Leihgebühr wird individuell festgesetzt.

Fahr’ Rad! – Informiert über die positiven Aspekte des Radfahrens in Mainz und zeigt, welche Angebote Dir mit Deinem Rad zur Verfügung stehen.

Aktion gegen Flughafenausbau und Fluglärm– Mit vielen Dokumenten und Infos über aktuelle Aktivitäten.

Ein wichtiger Link fehlt? Schreiben Sie uns!

Print Friendly, PDF & Email