Schlagwort: Naturschaugarten Lindenmühle

Kleine Reisen durch große Natur

Sie suchen Lagerfeuerromantik? Natur? Unterhaltung? Alles zusammen? Gibt es! Am Samstag, 16. November 2019, 18 Uhr, im Naturschaugarten Lindenmühle! Beim Knacken des brennenden

Mainz liest bunt - Im Naturschaugarten Lindenmühle

Holzes am Lagerfeuer lauschen Sie, vielleicht in eine Decke eingemummelt, Geschichten. Geschichten von kleinen Abenteuern in der großen Natur, Sie werden nachdenklichen Texten zu Naturerlebnissen lauschen, z.B. von Peter Wohlleben, von Dieter Wieland, … Sie werden einer gruselig-schönen Führung zur wilden Natur im Schaugarten gedanklich folgen, mit einem Tee in der Hand, das Gesicht vom Feuer gewärmt. Und eine kleine Überraschung danach gibt es auch noch, wer weiß?! Stockbrot oder Bratapfel? Nein, wir verraten es nicht.

20 „Kinosessel“ sind vorhanden, aber bringen Sie gerne eine Decke mit, ziehen Sie sich warm an, und vielleicht bringen Sie sich vorsorglich, wenn es geht, doch eine Sitzgelegenheit mit. Getränke werden wir bereitstellen.

Adresse: Naturschaugarten Lindenmühle (Arbeitskreis Naturnahes Grün), Mainz Bretzenheim, Mühlweg, bei der Straßenbahnhaltestelle Lindenmühle/Naturschaugarten

Weitersagen:
error

Vernissage zum Fotowettbewerb Naturschaugarten

Den Zauber des Augenblicks festhalten, das richtige Licht abwarten, die Vielfalt der heimischen Pflanzen fotografieren – viele Bürger aus Mainz und Umgebung hielten in bezaubernden Bildern Schönes und Besonderes aus dem Naturschaugarten Lindenmühle fest.

Im Frühjahr 2007 fand ein Fotowettbewerb zum Naturschaugarten Lindenmühle statt.
Alle Einsendungen wurden bewertet nach Kriterien wie:
Motivwahl, Bildeinteilung, Farben, Belichtung, Detailauswahl und Anordnung.

Wir waren überrascht von den oft professionellen Werken. So war es uns ein großes Bedürfnis, sie auch der breiten Öffentlichkeit vorstellen zu können. Allen Fotografen sei hier noch einmal herzlich gedankt. Leider reichten die Preise nur, um einen Teil der Bilder zu prämieren.

Die Ausstellung fand reges Interesse, auch die beiden Veranstaltungen als Vernissage am 18.01. und Finissage mit dem Vortrag „Heimische Wildpflanzen neu entdecken“ von Herrn Schallert am 15.02.08 und wurde noch bis zum 7.3.08 verlängert, bis die Bilder zum Teil für die Rheinland-Pfalz-Ausstellung Mainz benötigt wurden.

Weitersagen:
error

Herbstpflanzung im Naturschaugarten Lindenmühle in Bretzenheim

Mit Bewunderung beobachtete der Arbeitskreis Naturnahes Grün die Kinder der Grundschule an den Römersteinen. Nach kurzer Anleitung pflanzten die Viertklässler mit viel Geschick eine Schmalstrauchhecke. Heimische Pflanzen wie Säulenholunder und Säulenschneeball sind eine wertvolle Alternative für einfallslose Thujahecken.

Christoph Schallert vom ehrenamtlichen Arbeitskreis fragte die Schüler: „ Was muss man denn machen, um eine Hecke nicht schneiden zu müssen?“ Ein Schüler wusste prompt die Antwort: „Die richtigen Pflanzen auswählen!“
Und das ist erklärtes Ziel des Arbeitskreises: Hier im Naturschaugarten Lindenmühle sollen nur heimische Pflanzen gezeigt werden. Sie bedürfen keiner besonderen Pflege, da sie über Jahrhunderte an das heimische Klima und die hiesigen Bodenverhältnisse angepasst sind.

Die diesjährige Herbstpflanzung war unter anderem durch finanzielle Unterstützung des Ortbeirates möglich. Bei der Umsetzung half der Sponsor Ahornblatt, eine Naturgartenfirma. Außer der Schmalstrauchhecke wurden Großsträucher, Rosen, heimische Stauden, Disteln, Kletter- und Wasserpflanzen gesetzt.

Doch was sind Pflanzen ohne die Tiere dazu. Das erklärte Holger Tempel den Kindern am „Wildbienenhotel“, das man sich beim Besuch des Naturschaugartens betrachten kann. Frau Burkhardt-Sieben, Lehrerin der Schulklasse, bedankte sich beim Arbeitskreis für die „naturnahe“ Erfahrung.

Weitersagen:
error